WMVP Rechtsanwälte - Rechtsinformationen

Anschrift & Kontakt

Osterstr. 1 (Eingang Ecke Schmiedestraße)
30159 Hannover

Telefon: 0511/260 918-0
Telefax: 0511/260 918-10

Rechtsinformationen

Freitag, 19 Januar 2007 01:00

Steuerliche Berücksichtigung von Spenden und Mitgliedsbeiträgen bei kulturellen Veranstaltungen

geschrieben von

Zu der Abgrenzung zwischen der Förderung kultureller Zwecke und kultureller Betätigungen sowie zu der Frage des Abzugs von Mitgliedsbeiträgen (Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EStDV) hatte das Bundesministerium der Finanzen (BMF) mit Schreiben vom 19.01.2006 (IV C 4 – S 2223 – 2/06) ausführlich Stellung genommen.

 

Die obersten Finanzbehörden wurden mit diesem Schreiben darauf hingewiesen, dass in den Fällen in denen eine gemeinnützige Einrichtung (z.B. Kunstverein) ihren Mitgliedern geldwerte Vorteile gewährt, durch die kulturelle Betätigungen gefördert werden, die aber in erster Linie der Freizeitgestaltung der Mitglieder dienen, ein steuerlicher Abzug der Mitgliedsbeiträge nicht erfolgen dürfe. Einzelne Annehmlichkeiten wie z.B. „Dankeschönkonzerte“ oder ähnliche Veranstaltungen exklusiv für Mitglieder (geschlossene Veranstaltungen) sollten durch dieser Regelung aber nicht betroffen sein.
Mit dem Jahr 2007 sollte diese Anweisung erstmalig Anwendung finden. Das hätte zur Folge gehabt, dass im Falle der Herausgabe von verbilligten oder unentgeltlichen Eintrittskarten für Mitglieder zu Veranstaltungen, die auch der Allgemeinheit zugänglich sind, die Mitgliedsbeiträge ab 2007 steuerlich nicht abziehbar gewesen wären.

Das BMF hat nunmehr mit Schreiben vom 13.12.2006 (IV C 4 – S 2223 – 123/06) die Anwendung dieses BMF-Schreibens vom 19.01.2006 bis auf weiteres ausgesetzt. Das heißt, dass der Abzug von Mitgliedsbeiträgen in der vorgenannten Konstellationen weiterhin möglich ist.
BMF-Schreiben vom 19. Januar 2006 – IV C 4 – S 2223 – 2/06 – (BStBl 2006 I S. 216)
BMF-Schreiben vom 13. Dezember 2006 – IV C 4 – S 2223 – 123/06

Autor(en): RA Aribert H. Wandersleben, RA Marc Y. Wandersleben
Stand: 19. Januar 2007

Weitere Informationen

  • Haftungshinweis: Die auf dieser Homepage abrufbaren Informationen und Veröffentlichungen sind ein kostenloser Service von WMVP Rechtsanwälte. Die Rechtsinformationen entbehren keiner rechtlichen Beratung und geben nicht zwangsläufig die aktuelle Rechts- und Gesetzeslage wieder. Wenn Sie Fragen zu einem der dargestellten Themen haben, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Eine Haftung für die Inhalte der Artikel wird nicht übernommen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.
RA Marc Y. Wandersleben

Rechtsanwalt, Mediator und Wirtschaftsjurist (Uni. Bayreuth)
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Rechtsanwalt Marc Y. Wandersleben ist Gründungspartner von WMVP Rechtsanwälte.  Er ist vornehmlich im Bereich des Wirtschaftsrechts (Handels- und Gesellschaftsrecht) und Wirtschaftsstrafrechts tätig. Spezialgebiete sind das Vereins- und Stiftungsrecht.

WMVP Rechtsanwälte, Osterstraße 1, 30159 Hannover, Tel. 0511/260 918-0, wandersleben@WMVP.de

Copyright © WMVP Rechtsanwälte | Webdesign by CMS-Webagentur Zürich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok